Pressemitteilungen / Stellungnahmen des Vereins

Pressemitteilung: Bewaffnete Auseinandersetzung im Süden der Westsahara vom 13.11.2020

Pressemitteilung: Abkommen über illegal besetzte Gebiete zwischen EU und Marokko vom 23.01.2019

Pressemitteilung: EU-Raubfischerei soll fortgesetzt werden – EuGH-Urteil mißachtet! vom 04.04.2018

Prof. Manfred Hinz (Sprecher des Kuratoriums):
Betr.: Empfehlung der EU-Kommission an den Rat der EU zu Verhandlungen über Fischereiabkommen mit Marokko vom 26.03.2018

Pressemitteilung: Bundesregierung ignoriert EuGH-Urteil zur Westsahara vom 01.08.2017

Gdeim Izik Statement 07.08.2017

Prof. Manfred Hinz (Sprecher des Kuratoriums):
Die Westsahara vor Gericht: Drei Gerichtsurteile zum Recht auf Selbstbestimmung des sahrauischen Volkes vom 14.07.2017

Zur Neuverhandlung des Assoziationsabkommens der EU mit Marokko als Folge des Westsahara-Urteils des EuGH vom 21. Dezember 2016 – Forderungen an die Bundesregierung vom 29.05.2017

Gemeinsame Pressemitteilung von den Abgeordneten und Mitgliedern des Kuratoriums von „Freiheit für die Westsahara e.V.“ – Frank Heinrich (CDU), Kerstin Tack (SPD), Sevim Dagdelen (DIE LINKE) und Katja Keul (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) „EuGH-Urteil zur Anwendung von EU-Marokko-Abkommen auf Westsahara“ vom 21.12.2016

Kondolenzschreiben zum Tod des Präsidenten der Demokratischen Arabischen Republik Sahara und Generalsekretär der Polisario, Mohamed Abdelaziz, vom 04.06.2016

Gemeinsame Pressemitteilung von den Abgeordneten und Mitgliedern des Kuratoriums von „Freiheit für die Westsahara e.V.“ – Frank Heinrich (CDU), Kerstin Tack (SPD), Sevim Dagdelen (DIE LINKE) und Katja Keul (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
„25 Jahre Waffenstillstandsabkommen in der Westsahara – UN-Resolution 690 umsetzen, Referendum durchführen“ vom 12.05.2016

Pressemitteilung: Marokkos Angriffe auf Ban Ki Moon v. 16.03.2016

Pressemitteilung: Der Deal der Bundesregierung mit Marokko: Ausverkauf des Völkerrechts v. 05.03.2016

Stellungnahme zum Deutsch-Marokkanischen Kommuniqué v. 22.01.2015

Antikolonialtage 26.-28. Februar 2015 in Bremen

EU-Raubfischerei soll fortgesetzt werden – EuGH-Urteilmißachtet!